Startseite

Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4
 
  • Startseite
 

Moleküle vom Fließband

Eines der ressourcenschonenden Reaktorsysteme, das im Projekt "Biomoleküle vom Band - Zellfreie Bioproduktion" entwickelt wurde. Es ermöglicht den permanenten Durchfluss von Lysat. Teure Reaktionsbestandteile werden gleichzeitig gespart.

Projektbilanz: Zellfreie Proteinfabrik als Protoyp

In Berlin haben Fraunhofer-Forscher bei einem internationalen Symposium Bilanz zum Verbundprojekt "Zellfreie Bioproduktion" gezogen. Dabei wurde ein erster Protoyp für Biomoleküle vom Band vorgestellt.

 
 
 

Förderung und Förderprojekte

Mit dem Forschungspreis finanziert das BMBF Wissenschaftlern eine Arbeitsgruppe, mit der bis zu fünf Jahre lang die Entwicklung neuer Verfahren für die biotechnologische Produktion von morgen vorangetrieben werden kann.

Forschungspreis: Tüftler für die Biotechnik der Zukunft gesucht

Das BMBF schreibt im Rahmen von Biotechnologie 2020+ erneut einen besonderen Forscher-Förderpreis aus. Finanziert wird der Aufbau einer eigenen Arbeitsgruppe, die biotechnische Produktionsverfahren der Zukunft erforscht.

 
 
 
Die Biofabrik - ob in der Zelle oder aber auch im zellfreien System- ist ein zentrales Thema der nächsten Generation biotechnologischer Verfahren.

Ideen für die biobasierten Produkte von morgen

Die erste Phase des Strategieprozesses zur nächsten Generation biotechnologischer Produktionsverfahren ist abgeschlossen, die Initiative „Biotechnologie 2020+“ geht weiter. Das BMBF ruft Forscher nun zu einem Ideenwettbewerb auf. Gesucht: Neue Produkte für die Bioökonomie.

 
 
 
35 Projekte mit Zukunft für neue biotechnologische Verfahren wurden im historischen Hörsaal des Robert-Koch-Forums präsentiert.

35 Forschungsprojekte zur Biotechnologie der Zukunft gestartet

Neuartige biotechnische Produktionsverfahren entwickeln - das ist das Ziel von 35 Projekten zu Basistechnologien, die das BMBF in den kommenden Jahren mit 42 Millionen Euro unterstützt. Zum Auftakt trafen sich die beteiligten Forscher in Berlin.

 
 
 
 
 

Die Forschungsorganisationen im Strategieprozess

Die vier großen außeruniversitären Forschungsorganisationen haben Großprojekte zu speziellen Themen von Biotechnologie 2020+ gestartet.

Biotechnologie 2020+: Die Großprojekte der Forschungsorganisationen

Beim vierten Jahreskongress zu „Biotechnologie 2020+“ in Berlin haben die Forschungsorganisationen eigene Großprojekte angekündigt - von der synthetischen Zelle bis zur druckbaren Biotechnik.

 
 
 
An einem Leuchttisch konnten die Besucher des Bioenergie-Informationsabends die molekularen Vorgänge in einer Brennstoffzelle nachstellen.

Leuchtende Beispiele aus der Bioenergie-Forschung

Wie lassen sich Treibstoffe aus Biomasse noch effizienter gewinnen? Welchen Beitrag kann Bioenergie für die Energieversorgung von morgen leisten? Darum ging es bei einem Informationsabend der Forschungsorganisationen am 27. Juni 2012 in Berlin.

 
 
 
 
 

Medizin Zukunftsvision Künstliche Bauchspeicheldrüse: Ein Implantat überwacht den Blutzucker-spiegel von Diabetes-Patienten und verabreicht bei Bedarf Insulin. weiter

 
 

Energie Zukunftsvision Photosynthese-Chip: Eine biologisch betriebene Batterie wandelt Licht in Strom um. weiter

 
 
 

Umwelt Zukunftsvision Rohstoffe recyceln: Klärschlamm aufarbeiten und daraus wertvolles Phosphat für Mineraldünger in der Landwirtschaft gewinnen. weiter

 
 

Industrie Zukunftsvision modularer Werkzeugkasten: Modulartig nutzbare Syntheseroboter erleichtern die Produktion von Chemikalien. weiter

 
 
 
 

Begleitforschung

Das Fachgespräch 2013 drehte sich um die Innovations- und Technikanalyse einer nächsten Generation biotehcnologischer Verfahren.

Fachgespräch 2013: Innovations- und Technikanalyse

Bei dem Fachgespräch 2013 stand die Innovations- und Technikanalyse von biotechnologischen Verfahren der Zukunft auf dem Programm. 19 Experten beleuchteten dazu vier Produktideen, die im Rahmen von "Biotechnologie 2020+" bereits diskutiert wurden.

 
 
 
bibliometrie-analyse

Publikationsanalyse: Wer veröffentlicht zur Biotechnologie 2020+ ?

Wissenschaftliche Fachartikel sind ein Indikator, an dem sich die Dynamik eines Forschungsfeldes ablesen lässt. Das Kompetenzzentrum Bibliometrie hat in einer Publikationsanalyse die aktivsten Akteure in Sachen „Biotechnologie 2020+“ identifiziert.

 
 
 
 
 
 

Bilanz und Ausblick

Die Zellfabrik

Beim vierten Jahreskongress am 27. Juni 2013 wurde in Berlin ein umfangreicher Bericht zur Initiative Biotechnologie 2020+ vorgelegt. Beteiligte aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik ziehen Bilanz. Die Forschungsorganisationen formulieren Handlungsempfehlungen. Und alle Förderprojekte werden kompakt vorgestellt.
Der komplette Berichtsband: PDF-Download

 

Neue Produktideen für die Bioökonomie

Produktideen aus den Fachgesprächen 2012

Mit elf Produktideen für die Biotechnologie der Zukunft beschäftigten sich Experten in den Fachgesprächen von Biotechnologie 2020+
zur Übersicht: hier klicken
zur Dokumentation: PDF Download

 

Themendossier: Synthetische Biologie

Dossier Synthetische Biologie

In einem neuen Dossier beleuchtet die Informationsplattform biotechnologie.de die Synthetische Biologie: Womit beschäftigen sich Bioingenieure, wo wird geforscht und wie wird der Forschungszweig gefördert?

Zum Dossier: hier klicken